Wachstum und Wohlstand

Am 18.Oktober trafen sich Birgit Herdejürgen, parlamentarische Geschäftsführerin der SPD im Schleswig Holsteinischen Landtag und Tobias Jepp, Vorsitzender des Itzehoer Vereins „Zero Waste“ im SPD-Büro in Itzehoe am Holzkamp zu einem Meinungsaustausch.

Die Begriffe Wachstum und Wohlstand müssen angesichts der Entwicklungen auf der Welt neu definiert werden, so das Credo von Tobias Jepp. Er stellte die Ideen, Konzepte und Projekte des Vereins vor und warb für die Unterstützung aus der Politik. Auf der Homepage des Vereins heisst es: “ Die Lage ist ernst. Alle Umwelt-Experten sind sich einig: Wir Menschen vermüllen unseren Planeten!“ Dem setzt der Verein seine Projekte, wie das Repair-Café, die Initiiative „Einmal ohne bitte“ oder auch das freie Lastenrad entgegen. Das erste freie Lastenrad des Vereins heisst „LARA“. „Freie Lastenräder sind Lastenräder, die jede*r kostenfrei ausleihen kann. Durch das Teilen von Gemeingütern schonen wir die Ressourcen und fördern den Gemeinsinn. Deshalb stehen Sharing-Projekte bei Zero Waste hoch im Kurs“, so der Verein. Die Projekte des Vereins lassen sich nur durch den großen Einsatz der Beteiligten realisieren. Tobias Jepp hofft für sich und seine Mitstreiter auf die Signalwirkung von „Zero Waste“ in die Gesellschaft, nicht zuletzt auf den einen oder anderen Sponsoren für die Umsetzung der Ideen des Vereins.

„Unser Gespräch war sehr schön“, sagte Birgit im Nachgang. „So ein Austausch ist wichtig, weil er auch  Argumente und Sichtweisen für mein politisches Handeln liefert.“

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.