Westküstentour

Bild: Joachim Möller (NR)

Der 5.07.war ein schöner informativer Tag ihrer Westküstentour, den unsere Landesvorsitzende Serpil Midyatli, begleitet von Birgit Herdejürgen, unserer Kandidatin für den Bundestag Karin Thissen und dem Steinburger SPD-Kreisvorsitzenden Lothar Schramm mit dem Besuch bei Butzkies Stahlbau in Krempe beschloß, nachdem sie das neu bezogene SPD-Kreisbüro in Itzehoe besucht hatte.

„Butzkies ist ein tolles Familienunternehmen“, stellte Serpil fest.

1912 wurde Butzkies als Dorfschmiede gegründet und ist seitdem immer weitergewachsen. Heute ist Butzkies einer der modernsten Stahlbaubetriebe weltweit und setzt auch große Projekte wie z.B. das Hamburger Volksparkstadion um. Das Unternehmen ist in unserer Region tief verwurzelt, ein Beweis dafür, das Handwerk und Industrie in einer eher strukturschwachen Region funktionieren kann. Es gibt Mitarbeiter*innen, die bereits in zweiter Generation im Betrieb arbeiten.

Aus- und Weiterbildung werden bei Butzkies großgeschrieben. Außerdem engagiert sich Butzkies in der Ausbildung und Integration von Geflüchteten. Um als Betrieb bestehen zu können, muss sich das Unternehmen intensiv mit zukünftigen Entwicklungen am Markt beschäftigen und Lösungen für die Zukunft finden.
Allgegenwärtig ist unter Anderem der Mangel an Fachkräften, dem man in Teilen durch mehr Automatisierung der Produktionsprozesse begegnen kann. Ein Blick in die Zukunft durch Geschäftsführer Bernd Wittmaack vermittelte die Perspektiven weiterer Automatisierung, die es Butzkies ermöglichen soll, konkurrenzfähig zu bleiben und der Region als Arbeitgeber sichere und hochqualifizierte Arbeitsplätze zu erhalten und auszubauen.

„Bei der Bewältigung des Fachkräftemangels gibt es eine wichtige Schnittstelle zur Politik. Die Entwicklung von Fachkräften ist auch eine Sache der Bildung, ein Hauptanliegen der SPD. Bildung ist die vielleicht wichtigste Ressource, die wir haben“, so Birgit.

 

Bild: Joachim Möller (NR)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.